Geschichte

Geschichte der renfordt Malerfachbetrieb GmbH (in Kurzform)

 Geschichte Eröffnungsanzeige 1927
1927 gründete Friedrich (gen. Fritz) Renfordt den Malerbetrieb Renfordt in Oestrich, einem Stadtteil Letmathes, im heutigen Iserlohn.
Fritz Renfordt in der Meisterschule
(links außen)
Geschichte Meisterschule Fritz Renfordt
Tapetengeschäft Das Tapetengeschäft an der Friedrich-Ebert-Straße in Letmathe-Oestrich
Karl Heinz Renfordt 1945 im Alter von 15 Jahren, während der Lehrzeit, bei der Britischen Armee dienstverpflichtet
(Gelände des ehem. Baugeschäftes August Metzler)Im Laufe der Jahre konnte sich der Betrieb durch gute Arbeiten empfehlen und einen festen Kundenstamm aufbauen.
.
Seine beiden Söhne, Fritz (*1925) und Karl Heinz (*1930) erlernten beide den Beruf des Maler- und Lackierers und schlossen die Ausbildung mit der Meisterprüfung ab.
1945 bei den Briten
Friedenskirche Friedrich Renfordt (links) , Karl Heinz Renfordt (rechts) mit dem Gesellen Hans „Hänschen“ Adams (Mitte) bei der ersten Lackierung der Holzdecke in der Friedenskirche Letmathe
Friedrich Renfordt mit dem ersten Firmenfahrzeug  Erstes Firmenfahrzeug

1996 übergab Karl Heinz Renfordt den Betrieb an seinen Sohn Jochen Renfordt, den heutigen Gesellschafter-Geschäftsführer.
Mit über 30 Mitarbeitern sind wir inzwischen der Marktführer im Märkischen Kreis.
Die Geschichte geht weiter…


Zuletzt überarbeitet am 23.03.2017