renfordt Malerfachbetrieb jetzt auch in Schweden bekannt!

malerrenfordt jetzt auch International in Schweden vertreten!

Naja, nicht so richtig…., aber die Schwedische Zeitschrift „Alder & arbeite“ (Ältere & Arbeit) hat über uns berichtet.

Schweden (1)

Und so kam es dazu:
Im Jahr 2012 haben wir an einem Demografie Projekt der agentur mark teilgenommen.
Dabei ging es um die demografische Entwicklung in unserer Gesellschaft und die Herausforderungen für Unternehmen und wie sie damit umgehen. Zum einen fehlen uns in absehbarer Zeit Facharbeiter, wenn wir uns die möglichen Renteneintritte unserer jetzigen Mitarbeiter klar machen und zum anderen haben wir gelernt, wie wir über eine Fähigkeitenmatrix feststellen, welche besonderen Qualifikationen und Erfahrungen dem Unternehmen verloren gehen, wenn Mitarbeit in den wohlverdienten Ruhestand gehen.
Das ist ein Thema, dass jedes Unternehmen, egal welcher Größe, angeht.
Ein Blick in eine Tabelle der Geburtsjahre der Mitarbeiter und die Hochrechnung über 5 oder 10 Jahre macht einem sofort klar,
dass bereits jetzt gehandelt und qualifiziert werden muss, will man den Abfluss der Kompetenzen auffangen und die Qualität der Arbeit und Kundenbetreuung halten.
Zum anderen ist es auch von großer Bedeutung, dass man die Belastungsgrenzen älterer Arbeitnehmer kennt und versucht die Arbeitsplätze entsprechend auszustatten.
Von diesem Projekt hatte die schwedische Journalistin Enikö Koch gehört und ist auf uns zugekommen unsere Erfahrungen mit diesem Projekt zu beleuchten.
Sie besuchte mich gemeinsam mit Andreas Bendig von der agentur mark, der das Projekt mit uns durchgeführt hat.
Frau Koch  interviewte mich im Büro und fragte nach meinen Erfahrungen, anschließend fuhr sie auf eine unserer Baustellen und interviewte meine Mitarbeiter Martin Rüster und Mandy Reinecke.
Die schwedische Gesellschaft hat eine ähnliche demografische Entwicklung vor sich, wie unserer Gesellschaft, dort gibt es aber bislang noch nicht das Bewusstsein dafür.
Das will Frau Koch mit Ihren Artikeln ändern.
Allen näher interessierten lege ich mal den Artikel bei, der leider auf Schwedisch ist und von dem ich keine englische oder deutsche Übersetzung besitze….aber die Fotos sind auch schön !

 

Schweden (1)
Seite 1
Schweden (2)

Seite 2

Restaurierung Ortsschilder – Nachher

Die Restaurierung der Ortschilder Nachrodt-Wiblingwerdes

Ich war -auf mehrfachen Wunsch – noch die Nachher-Fotos der Restaurierung der Ortschilder in Nachrodt-Wiblingwerde schuldig.
Bis jetzt lag noch Schnee, aber heute morgen konnte ich sie bei strahlendem Sonnenschein fotografieren, und hier sind uns! die erneuerten Prachtexemplare:

Ortsschilder Restaurierung (3)

 An der Einfahrt Harpkestrasse

 

 

Ortsschilder Restaurierung (1)

 Das -wie ich finde schönste, weil farbenfroheste – Ortsschild
an der Einfahrt zur Lüdenscheider Strasse

 

 

Ortsschilder Restaurierung (2)

 Das Begrüßungsschild an der Einfahrt Nachrodter Strasse

Eine tolle Referenz für uns!

Eine Referenz erreichte uns per Telefax:

Nach Abschluss unserer Arbeiten senden wir unseren Kunden eine Befragungskarte zu, auf der -natürlich Portofrei- Lob und Kritik geäußert werden können. dadurch gewinnen wir Hinweise, wie wir unseren Service weiter verbessern können und können erteiltes Lob aus der Referenz immer gleich an den Mitarbeiter weitergeben, der unserer Kunden betreut hat.
Die Karten werden unseren Mitarbeitern am Schwarzen Brett ausgehängt,
damit auch sie die Referenz über ihre guten Arbeiten und tollen Service bekommen.

Familie O. aus Iserlohn faxte uns nach Beendigung der Malerarbeiten unsere Befragungskarte zurück.
Alle Kategorien bei der Bestnote „10“ angekreuzt und dazu die Anmerkung:
„ Klingt Langweilig? Stimmt aber! ? “

Darüber hat sich das ganze renfordt-Team sehr gefreut!

Vielen Dank Familie O.!

Referenz O.

(Weitere Referenzen und Kundenmeinungen finden sie HIER)

Ein interessante Restaurierung!

….Mal etwas anderes: eine Restaurierung!

Wir erhielten den Auftrag  von  der Gemeindeverwaltung meines Wohnortes Nachrodt-Wiblingwerde  zur Restaurierung der Begrüßungsschilder am Dorfeingang.
Diese hatten durch Wind und Wetter stark gelitten und neue Farbe war angesagt.

Restaurierung - Ortschild Wiblingwerde (5)

 Das war mal ein ganz andere Aufgabe für unsere Mitarbeiter, kleine Flächen und Schriften mussten exakt mit dem Pinsel in unterschiedlichen Farbtönen ausgelegt werden, nachdem die „Grundbeschichtung“ der Schrifttafeln erfolgt war.

Auftrag - Wiblingwerde (1)Wiblingwerde (2)  Auftrag - Wiblingwerde (4)

Hier taten sich unsere älteren Mitarbeiter deutlich leichter, da sie noch странных in Ihrer Lehrzeit häufiger kleinteilige Gegenstände bemalt haben, als das heutzutage üblich ist.
Sie sehen jetzt wieder Miami Dolphins Jerseys richtig schön frisch aus und wenn ich abends nach Hause fahre kann ich mich an dem farbenfrohen Anblick erfreuen!

Wie finden Sie es?