Referenz: Das ganze Haus aus einer Hand!

Eine sehr schöne Referenz erreichte uns am Wochenende von Familie H. aus Iserlohn:

Wir haben dort, während die Familie im Urlaub weilte, das Dachgeschoss ausgebaut.
Steigende Platzansprüche der Kinder machten zwei einzelne Kinderzimmer notwendig, die wir in den vorhandenen Dachboden eingebaut haben.
Ein kleiner Verteilerflur sorgt für ungestörten Zugang zu den einzelnen Zimmern.
Dabei konnten wir wieder auf unser bewährtes und vertrauenswürdiges Team zurückgreifen:
Jungkurth – Team Energie für die Elektroinstallation und Heizungserweiterung

Firma Enginler für den Innenausbau

Firma deLange für das neue Korkparkett

und Firma Breer für die Reinigungsarbeiten

Somit konnte Familie H. entspannt ihren Urlaub genießen und wurde von uns auf dem laufenden gehalten.
Die Kinder hatten zuvor die Farbakzente für zwei Kopfwände in ihren Zimmern ausgesucht
und diese fanden auch nach Fertigstellung die volle Zustimmung.
Unser Mitarbeiter Tim Brandt hat dafür gesorgt, dass alles schön wurde.
Flugs haben wir noch die Möbel umgeräumt, so dass die Kinder mit der Rückkehr aus dem Urlaub direkt ihr neues Reich beziehen konnten.

Am Wochenende dann eine schöne Überraschung in unserem Briefkasten,
ein ganz entzückendes Dankschreiben einer zufriedenen Familie H. aus Iserlohn:

H. aus Iserlohn

Liebe Familie H.: Auch uns hat es großen Spaß gemacht (wie schon häufiger) für Sie zu arbeiten und wir freuen uns sehr,
dass Ihnen das Ergebnis genauso gut gefällt wie uns!
Vielen Dank für die wirklich nette Referenz!

Powerhockey dank Maler Renfordt!

Powerhockey dank Maler Renfordt?

Naja…das stimmt nicht ganz, aber wenigsten ein bisschen…

Logo_Iserlohn_Roosters
In der neuen Eishockeysaison verlängern sich die Angriffsdrittel um 1,50 m und erreichen so die Maße der NHL-Eisflächen.
Die Blauen Linien verschieben sich auf 22,86 m Abstand zur Kopfbande (vorher 21,33 m), die Anspielpunkte im Mitteldrittel analog dazu.

Zu den Regeländerungen siehe auch: LINK

Damit soll erreicht werden, dass die Scheibe länger im Angriffsdrittel bleibt – mehr Powerhockey also.
Mal sehen, ob wir als Zuschauer den Unterschied bei unseren Iserlohn Roosters sehen…

Wir hatten in den letzten Tagen die Freude und Aufgabe die Spielfeldmarkierungen entsprechend zu ändern.
Unser Mitarbeiter Johannes Mainka, auch als Kunstmaler bei uns bekannt, hat die Arbeiten ausgeführt.

Bereits für die letzte Saison haben wir die gesamte Altbeschichtung entfernt und den Unterbau der Eisfläche neu in Epoxidharz erstellt.

siehe auch: LINK
Leider vertrugen sich das eingesetzten Werbevlies nicht mit dem Eis, so dass es zu milchigen Effekten kam.
Alle ausgeschwemmten Trennstoffe wurden in dieser Saisonpause gründlich entfernt, dabei hat uns die Firma Breer mit Rat & Tat zur Seite gestanden, vielen Dank für die gute Beratung und Reinigungsleistung!

 

Morgen noch die letzte Schicht, dann kann demnächst wieder Eis gemacht werden.

Auf jeden Fall wird es Zeit, dass es wieder losgeht!

Wir freuen uns auf das Team und die Neue Saison der Iserlohn Roosters!

Neue Blaue Linien in Iserlohn

Neue Blaue Linien in Iserlohn

IMG_3482[1]

Johannes Mainka bei der Arbeit (lost in Eishalle 🙂 )

 

Wunderbares Dankeschön

Ein wunderbares Dankeschön erreichte uns:

Wir hatten bei Familie M. aus Iserlohn einige Malerarbeiten ausgeführt und unser Mitarbeiter Thorsten Hofmeister war mit den Aufgaben betraut, die er fachlich einwandfrei, routiniert und freundlich erledigte. Also alles wie immer… Nicht wie immer war die herzliche Reaktion unserer Kunden, die sich sehr ausführlich mit einer wunderbaren Karte bei Herrn Hofmeister bedankten:

atännschen 1

 

atännschen 2
I
m Text heißt es:

„Lieber Herr Hofmeister!
Ä tännschen – als ich das las, dachte ich sofort ans englische Wort attention = Aufmerksamkeit, und dann noch die grüne Farbe, genau die passenden Worte, um Ihnen Danke zu sagen.
Neben Ihrem handwerklichen Geschick haben wir es sehr genossen, mit welcher Aufmerksamkeit und Höflichkeit Sie uns in den vergangenen Tagen begegnet sind. Sie haben präzise gearbeitet, Lästige Fugen verschwinden lasen (welch Glanz + Eleganz im Bad!), mit Farbe den zuweilen grauen Alltag aufgemischt. Dazu hin und wieder ein Spaß es war uns eine Freude!
Geruhsame Festtage, alles Gute für 2014 für Sie uns Ihre Familie wünscht Familie M.“

 

Einen so wunderbares Dankeschön bekommen wir nicht jeden Tag!
Vielen Dank Familie M.!
Das gesamte renfordt-Team hat sich sehr darüber gefreut!

Alles Gute, Herr Oberschelp!!!

Unser Meister und Prokurist Guido Oberschelp gab am 25.10.2013
seinen Ausstand und verlässt unser Unternehmen.

Ausstand GO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon seit einigen Monaten hat sich sein neuer Lebensmittelpunkt in Richtung des schönen Bayern verlagert.
Nun folgt er dem Ruf seines Herzens komplett und hat dort auch eine neue Beschäftigung gefunden.
(Dass er auch dem Ruf seines Magens folgt, sind nur Gerüchte) 🙂

Wir bedauern sehr, dass er uns verlässt – haben aber großes Verständnis dafür, dass sich die Wege des Lebens manchmal etwas anders entwickeln als geplant…

 

Lieber Herr Oberschelp,

wir haben alle sehr gerne mit Ihnen zusammengearbeitet,
Sie haben sich stets vorbildich engagiert, für unsere Kunden, Ihre Mitarbeiter und Kollegen!

Alles, alles Gute für Sie und Ihre Zukunft!
…uns spätestens auf dem Iserlohner Schützenfest sehen wir uns!

 

(Und wer sich auch noch von Herrn Oberschelp verabschieden will,
seine Email-Adresse g.oberschelp@renfordt.de ist nach wie vor aktiv und
Emails werden automatisch an ihn weitergeleitet)

 

Seite 13 von 16« Erste...1112131415...Letzte »