Drei auf einen Streich!

Drei Befragungskarten erreichten uns neulich auf einmal.
Sehr schön, dass alle prima Bewertungen für unsere Mitarbeiter enthielten:

So schreibt Familie S.:
„Wenn alle Handwerker so nett hilfsbereit wären und so eine erstklassige Arbeit abliefern würden,gäbe es nur glückliche Kunden!
Einen besseren Service kann man sich nicht wünschen!“
(Vielen, vielen Dank für dieses große Lob!)

1a

 

 

 

 

 

Frau G. schreibt:
„Wir würden uns freuen, wenn Herr Pötsch das Kinderzimmer auch noch streicht!“
(Das machen wir natürlich sehr gerne! :-)! )

3a

 

 

 

 

 

Familie H. schreibt:
„Wir sind sehr zufrieden“
(Das freut uns sehr!)

2a

 

 

 

 

 

Liebe Kunden, vielen Dank für soviel Lob auf einmal!

…und erzählen Sie es bitte allen, die Sie kennen!
Die Mundpropaganda ist unser bestes Werbemedium, viele zufriedenen Kunden in nah und fern sprechen da sicher für sich.
…und wer einzig den Preis vergleicht und die Leistung außer acht lässt, darf sich nicht wundern, wenn es billig ausgeführt wird und billig aussieht…

Für uns ist es schon immer wichtig gewesen ausschließlich gut ausgebildete Fachkräfte zu beschäftigen, Hilfskräfte ohne abgeschlossenen Berufsausbildung oder Führungskräfte ohne Meisterbrief haben keine Chance mit unseren Kunden in Kontakt zu kommen.

Die klassische handwerkliche Ausbildung Lehrling-Geselle-Meister hat für uns größte Bedeutung und der Erfolg, sowie die hervorragende Ausbildungsleistung im Deutschen Handwerkssystem gibt uns recht!

Schade, dass dieses erfolgreiche und Zukunft-sichernde System  von unseren „Freunden“ der Europäischen Union immer weiter ausgehöhlt wird.

Für Sie als Kunden ist es z. B. kaum noch zu erkennen, bei welchen „Malerbetrieben“, die sich auch an unserem regionalen Markt tummeln, tatsächlich eine Qualifizierte Meisterausbildung dahinter steckt! Am besten fragen sie genau nach, ob beim Chef des Unternehmens der Große Befähigungsnachweis vorliegt, oder ob er ausschließlich „über Erfahrung verfügt“, wenn ein nur scheinbar günstiges Angebot Ihren Briefkasten erreicht…. Die Inspektion Ihres PKW lassen sie schließlich auch nicht von einem Hilfsarbeiter durchführen!

Hier geht es zur Gesamtauswertung unserer Kundenbefragung seit 1999

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*